Zutaten für 4 Personen:
400 g Brunnenkresse
90 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
30 g Pinienkerne
40 g getrocknete Tomaten in Öl
90 g Schalotten
3 kleine Knoblauchzehen
500 g grüner Spargel
300 g Tagliatelle
1/2 TL getrocknete Chiliflocken
60 g salziger gehobelter Ricotta

Zubereitung:
1. Brunnenkresse-Stiele im unteren Drittel abschneiden. Blätter und zarte Stiele waschen, abtropfen lassen und sorgfältig putzen. 30 g Brunnenkresse in einem hohen Gefäß mit 70 ml Öl fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Tomaten in grobe STreifen schneiden. Schalotten fein würfeln. Knoblauchzehen fein hacken. Vom Spargel die Enden abschneiden und das untere Stangendrittel schälen. Spargel in Salzwasser 3-4 Minuten kochen, abschrecken, gut abtropfen lassen und schräg in 2 cm dicke Stücke schneiden.
2. Nudeln im kochenden Wasser bissfest garen, in ein Sieb gießen und abtropfen lassen, dabei 300 ml Nudelwasser auffangen. Restliches Öl in einem Topf erhitzen. Schalotten, Knoblauch, Tomaten und Spargel darin bei starker Hitze 1-2 Minuten braten, mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Zucker würzen. Nudeln Nudelwasser und restliche Brunnenkresse zugeben, gut vermengen und in eine vorgewärmte Schüssel geben. Mit Pesto, Pinienkernen und Ricotta servieren.