Zutaten für 4 Personen:
Strudelteig:
450 g Mehl
55 g Olivenöl
250 g Wasser
10 g Salz

Strudelfüllung:
500 g Zander
250 g Sauerkraut
1 Zitrone, Salz

Sauce:
100 g Schalotten
0,2 l Fischfond
0,2 l Portwein, rot
80 g Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Zutaten für der Strudel verkneten und ca. eine Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig in 4 ca. 14 x 20 cm große Rechtecke dünn ausrollen.
Die Teigstücke dünn mit Sauerkraut belegen.
Das in Scheiben geschnittene und mit Zitrone und Salz marinierte Zanderfilet auflegen und fein aufrollen.
Die Strudel mit Butter bestreichen und im Ofen bei ca. 200 Grad rund 20 Min. garen.
Die Strudel müssen während des Garvorganges mehrfach mit Butter bestrichen werden.
Für die Saucen Schalotten in Würfel schneiden und in Olivenöl anschwitzen.
Mit dem Fischfond auffüllen und einreduzieren.
Das GAnze mit Portwein auffüllen, erneut reduzieren, mit Sahne auffüllen und wieder reduzieren.
Alles mit dem Stab mixen, pürieren und Butter einarbeiten.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Als Beilage reicht man Gemüse der Saison.